Der Sommertyp in der Farbberatung

Einer der bekanntesten Farbtypen ist der Frühlingstyp, der durch seine warmen und leuchtenden Farben besticht. In diesem Magazinbeitrag erfährst du alles Wichtige über den Frühlingstyp in der Farbberatung und warum es sich für Dich lohnt, sich mit diesem Typ zu beschäftigen. Lass Dich inspirieren und entdecke, wie Du deine Persönlichkeit und Ausstrahlung mit den richtigen Farben perfekt in Szene setzen kannst.

Der Frühling ist eine der schönsten Jahreszeiten und bringt uns endlich wieder mehr Sonne, Wärme und Farbe in unseren Alltag. Aber nicht nur die Natur erstrahlt im Frühling in voller Pracht, auch wir können unsere Garderobe mit frischen Farben und neuen Trends aufpeppen. Dabei ist es jedoch wichtig, den eigenen Farbtyp zu kennen, um die passenden Farben zu wählen, die unsere natürliche Schönheit unterstreichen und uns strahlen lassen.

Bist du ein Frühlingstyp? Am Aussehen erkennst du es

Der Frühlingstyp in der Farbberatung bei einem Mann

Bist Du der typische Frühlingstyp, dann zauberst Du Dir mit warmen Farben sprichwörtlich die Sonne ins Gesicht. Du hast einen creme, pfirsichfarben oder goldfarbenen Hautunterton und neigst zu Sommersprossen. Deine Haut reagiert eher empfindlich auf die Sonne, kannst im Sommer aber auch eine tolle goldbraune Bräune erlangen, die ziemlich lange hält?

Deine Frühlingstyp-Haarfarbe ist überwiegend goldblond, honigfarben, rötlich oder mittel- bis dunkelbraun, immer mit einem Goldschimmer.

Goldgrün, bernsteinfarben, blau, türkis und hell bis dunkelbraun funkeln Deine Augen mit einem leichten Gelbstich.

Perfekt gestylt: Diese Farben stehen Dir als Frühlingstyp

Herzlichen Glückwunsch, Dir stehen warme, strahlende und frische Farben besonders gut.

Deine Basisfarben sind warme Naturtöne wie Wollweiß, Beige und Brauntöne. Rottöne von Orangerot bis Korallenrot unterstreichen Deine natürliche Farbgebung. Leuchtend bis zarte Grüntöne stehen Dir hervorragend, solange sie einen Gelbanteil haben. Bei Blautönen solltest Du eher zu einem hellen Petrol, Aquamarin oder Türkisblau greifen.

Beim Make-up solltest Du Deine Base mit Gelbstich auswählen. Ein Apricot auf den Wangen und goldenen oder beigefarbenen Lidschatten benutzen. Bitte nicht zu dunkel.

Sommertyp Farbpalette von SentiMento Media - helle, kühle und gedeckte Farben
Frühlingstyp erkennen: Softe Farben
Frühlingstyp erkennen: Klare helle Farben
Frühlingstyp erkennen: Warme Farben

Lass Dich inspirieren von prominenten Persönlichkeiten

Prominente Beispiele für den reinen Frühlingstypen sind Rachel McAdams, Boris Becker, Julianne Moore, Bella Thorne, Marcia Cross und Barbara Meier.

Ein zusätzlicher Experten-Tipp von Michaela

Coach & Beraterin Michaela von SentiMento Media

Ich verrate Dir, wie Du als Frühlingstyp, Dein Make-up so richtig Bäng Pow WoW gestalten kannst. Nimm braune Wimperntusche anstatt schwarzer. Das Braun wirkt viel harmonischer zu Deinem warmen Hautunterton. Wenn Du Dich traust, auch noch roten Lippenstift! Ein komplett aufregender Look.

Du willst noch mehr Tipps wie diese, die genau auf Dich und Deinen Farbtyp abgestimmt sind? Dann komm zu uns in die Farbberatung. Hier definieren wir Deinen Farbtypen, finden das heraus, was Dich besonders macht und geben Dir viele praktische Tipps, die Du sofort umsetzen kannst. Wir freuen uns auf Dich.

Mehr über die Farbberatung

Bist Du ein anderer Farbtyp? Hier findest Du es heraus

In weiteren Blogbeitrag stelle ich Dir noch den Frühlingstyp, den Herbsttyp und den Wintertyp vor. Der Frühling und der Herbst haben einen warmen Hautunterton und der Sommer und der Wintertyp haben einen kalten. Wenn Du also den Test mit der Rettungsdecke gemacht hast, weißt Du ja schon, auf welchen Typ Du Dich freuen kannst.